Willkommen bei den Musikbabys im Westend!

 

Alle Kinder sind musikalisch. Das Baby, das kommunizieren und mit den Menschen in seinem Umfeld in Kontakt treten möchte, baut seine lebenswichtigen Verbindungen zur Welt zuerst über Klänge, Gesang und Sprechgesang auf zusammen mit rhythmischen Bewegungen. 

Bereits im Mutterleib nehmen Babys die vertrauten Klänge der Stimme der Mutter wahr und lauschen dem Rhythmus ihres Herzens. Nach der Geburt erkennen sie den Klang ihrer Stimme und empfinden sie als beruhigend.  So kann vor allem Musik bzw. das Singen eine Brücke schlagen von der Geborgenheit im Mutterleib zur Geborgenheit bei der Mutter, wenn sie ihr Baby beim Singen im Arm hält. 

Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind "Nahrung" für Körper, Geist und Seele.  

 

Im Musikgarten für Babys erlebt das Kind sicher und vertraut ein Bad aus Klängen und Tönen  und es kann durch Lieder, Verse zur Körperwahrnehnmung, Bewegungsspiele, Kniereiter und Fingerspiele seine angeborene „musikalische Sprache“ entdecken.

Mit einfachen Musikinstrumenten lässt sich später auch die Koordination und Motorik der Kinder fördern und das Tanzen bringt dem ganzen Körper das Musikerlebnis nahe. Auch einfach "nur" zuhören und der Musik lauschen, gehört zu den wichtigen Erfahrungen für die Kinder und lässt ebenfalls uns Erwachsene mal "runterkommen".

 

 

Willst Du auch eine schöne und entspannte halbe Stunde musikalische Spielzeit mit deinem Baby erleben und dich schon bald daran erfreuen, wie dein Kind auf Lieder, Melodien und Verse reagiert?

Hier  findest du den aktuellen Kurs.

 

Der Kurs ist für Babys von 0 bis 18 Monaten mit einer Bezugsperson bestimmt und dauert 30 Minuten.